Die Vögel 2017

Inhalt

Die Vögel nach Aristophanes ist eine rasante und politische Aussteigerkomödie, die von der Aktualität ihrer Themen nichts eingebüßt hat, handelt sie doch nicht nur von der ewigen Sehnsucht nach der (dem) "Stadt (Land) der absoluten Freiheit", sondern auch von der Perversion eines bejubelten Präsidialstaats, der sich immer mehr durch Diktatur und Terror ausdrückt. Neben der von Burkhard Fritsch eigens dafür komponierten Musik und dem an unsere Bedingungen angepassten Text, konnten die 33 Schüler ihre teils sehr aufwändigen und fantasievollen Vogelkostüme selber unter der fachkundigen Anleitung von Monika Köstner kreieren und erstellen. Diese von einer Fachjury prämierte Fassung wird in gekürzter Form auch Ende Juli neben anderen ausgewählten bayerischen Theatergruppen bei den 61. Schultheatertagen der bayerischen Gymnasien in Bamberg aufgeführt.

Aufführungen

Freitag, 07.07.2017 (Premiere)
Samstag, 08.07.2017
Sonntag, 09.07.2017
Dienstag, 11.07.2017

Jeweils 19.30 Uhr im Stadttheater Kaufbeuren (Dauer etwa 90 Minuten)

Karten gibt es an der Pausentheke im Neubau des Jakob Brucker Gymnasiums (08341 – 966550) und bei Lotto Toto Engels am Hafenmarkt (08341 – 2313). Erwachsene 10 Euro; ermäßigt 5 Euro.

Mitwirkende

Es spielen: Die Moskitos
Regie: Bernhard Fritsch und Werner Pohl