10 Jahre

Schau nicht unters Rosenbeet 2018

Inhalt

Die Familie Henk kann man definitiv nicht als normale Familie bezeichnen: Da wäre Oliver, der sich für einen Werwolf hält und dessen nächtliches Jaulen durch das Familienanwesen schallt. Ebenso eindringlich sind die prosaischen Reden seines Bruders Marcus, der glaubt, Cäsar zu sein. Während er in altrömischen Gewändern durch „seinen Palast“ schreitet und Schlachten plant, nutzt Dora ihre Kenntnisse der Pflanzenkunde, um den lieben langen Tag Weine herzustellen – doch nur wenige kann man öfter als einmal genießen, bevor man drei Fuß tief unter den Rosenbeeten landet.

Doch wem diese drei schon skurril erscheinen, hat gerade erst den harmloseren Teil der Geschwister kennengelernt. Sie alle widmen sich, abgeschottet von der Außenwelt, ihren Hobbys und waren hierbei auch schon für den einen oder anderen „Unfall“ in der Region verantwortlich.Diese Familienidylle endet mit dem Tod ihres Vaters Septimus Henk, denn jeder möchte seinen Anteil am Vermögen erhalten. Bei der Testamentseröffnung erleben sie jedoch eine böse Überraschung:
Es stellt sich heraus, dass eine völlig Fremde als Haupterbin bedacht worden ist und damit die leiblichen Kinder leer ausgehen.
Natürlich geben sich die Henks damit nicht zufrieden und so lässt die erste Leiche nicht lange auf sich warten. Mit einer Prise Spannung und jeder Menge schwarzem Humor lädt dieses Stück zum Miträtseln ein.

Aufführungen

Premiere: 15.09.2018, 18:00

Weitere Veranstaltungen:
16.09.2018, 19:30
21.09.2018, 19:30
22.09.2018, 19:30
23.09.2018, 15:30
26.09.2018, 19:30
28.09.2018, 19:30
29.09.2018, 19:30

Vorverkauf: 25.08.18

Mitwirkende

Es spielen: Elke Steinbach, Nicole Titze, Dennis Appelt, Lorenz Prasch, Verena Lang, Tessa Königsberger, Lucia Briechle, Hannes Freudenberg, Inessa Pelitschev, Stefan Tretter und Kamila Datbayev
Regie: Thigis Kirushnathasan
Autor: Norman Robbins