Das verlorene Herz 2012

Inhalt

Er ist jung, er ist schön und er hat alles, was er will. Ein Herz hat er nicht, will er nicht und braucht er nicht, denn das hat unser König schon früh von seinen Beratern gelernt – wer alleiniger Herrscher sein will, dem ist ein Herz nur im Wege! So tobt, agiert und regiert er vor sich hin. Alles nimmt eine Wendung als er im Hofgarten dem Waisenmädchen Schön Sigrid begegnet, das den König auf eine ihm unbegreifliche Art zu bewegen vermag. Und dann ist da ja auch noch die von weither angereiste Prinzessin von Diamantina, die es sich in den Kopf gesetzt hat um jeden Preis Königin zu werden. Eine Reise beginnt, voll Wirrungen, Intrigen und Wundern, eine Reise, um das Herz zu finden, das unserem König würdig wäre.

Mit der Inszenierung des Märchens „Das verlorene Herz“ von Franz Karl Ginzkey (frei nach dem norwegischen Spiel von Barbra Ring) spielen die Moskitoldies diesen Winter für Jung und Alt wirklich ein Stück fürs Herz, eingebettet in Winterwald und umrahmt mit verzaubernder Klaviermusik.

Aufführungen

29.12.2012 (Premiere)
30.12.2012
31.12.2012
02.01.2013
03.01.2013
04.01.2013

Jeweils 19.30 Uhr im Stadttheater Kaufbeuren

Mitwirkende

Regie:
Katrin Nebas

Musik:
Christoph Müller