Der eingebildet Kranke 2013

Inhalt

Moskitos spielen Molières „Le Malade imaginaire - Der eingebildet Kranke“

„Hat mein Einlauf heute gewirkt?“ Diese Worte können nur von dem Hypochonder Argan stammen, der so auf seinen Gesundheitszustand fixiert ist, dass er nicht einmal mehr bemerkt, wem seine Tochter ihr Herz geschenkt hat. Seine Wahl des Gatten fällt daher logischerweise auf einen der skurrilen Ärzte, von denen er sein ganzes Leben abhängig macht. Damit sind allerdings sein Dienstmädchen Toinette und sein Bruder Béralde nicht einverstanden und versuchen deshalb, ihm auf ganz eigene Art und Weise die Augen zu öffnen.

Die rasante Ärztesatire ist das berühmteste und gleichzeitig auch das letzte Werk von Molière (er starb in der Rolle des Titelhelden bei der vierten Aufführung) und hat auch 340 Jahre nach seinem Tod nichts an Bissigkeit eingebüßt.

Es wird - jeweils abwechselnd - in Doppelbesetzungen gespielt!

Aufführungen

Samstag, 02.03.2013 (Premiere)
Mittwoch, 06.03.2013
Freitag, 08.03.2013
Samstag, 09.03.2013
Sonntag, 10.03.2013

Jeweils 19.30 Uhr im Stadttheater Kaufbeuren

Mitwirkende

Regie:
Bernhard Fritsch und Werner Pohl