Die Physiker 2011

Inhalt

WIE WEIT MUSS MAN GEHEN, UM EIN GEHEIMNIS FÜR SICH ZU BEHALTEN?

Drei scheinbar geisteskranke Physiker bringen in einer Irrenanstalt ihre drei Pflegerinnen um. Was wie die Tat von Verwirrten aussieht, entpuppt sich als ein Plan zur Rettung der Menschheit. Was als Komödie untertitelt ist, ist viel mehr als eine solche. Ständig kippen skurrile Ereignisse die Situation, Machtpositionen vertauschen sich und die Frage nach der Verantwortung für sich und die Menschheit rückt in den Vordergrund. Nachdem alle Maskierungen gefallen sind, nimmt die „Komödie“ ein unerwartetes Ende...

Friedrich Dürrenmatt hat mit seinen „Physikern“ 1961 ein Werk geschrieben, das auch heute noch, genau 50 Jahre später, nichts an seiner Aktualität verloren hat.

Aufführungen

28.12.2011 (Premiere)
30.12.2011
06.01.2012
07.01.2012

Jeweils 19.30 Uhr im Stadttheater Kaufbeuren

Mitwirkende

Es spielen:
Bernhard Fritsch, Christian Hofrichter, Dieter Ungelehrt, Katharina Meichelböck, Johannes Ewald, Sarah Scherer, Katrin Nebas, Benjamin Sandler, Regina Sandler, Rochus Höhne, Myriam Perschke

Regie:
Bernhard Fritsch, Christian Hofrichter